Wie so oft entstand die erste Lampe durch einen Zufall im Jahr 2014. Die Kombination von schönster Tischlerarbeit aus Meisterhand, das private Interesse an der Verarbeitung von Kunstharz sowie jahrelange Erfahrung im Bereich Design ergab diese wunderbare Kombination: die erste Lampe von Fink und Fröhlich war geboren.

f129_klein_finkundfroehlich1

Christina Fink besuchte die HTL für Grafik und Kommunikationsdesign in Linz und ist seit knapp 10 Jahren als Grafikerin tätig. Ihre Aufgaben sind das Design sowie die Datenaufbereitung für die weitere Verarbeitung der Lampen.

Markus Fröhlich, geprüfter Tischlermeister, wählt edle Hölzer als hochwertige Basis und bearbeitet diese vom Verleimen, über die Einarbeitung des Motives bis hin zur Montage des Leuchtmittels.